SHARE

Anselmo Mendes Vinho Verde Vasco Magalhães Portugal


Anselmo Mendes Vinho Verde Vasco Magalhães Portugal

„We love tradition but we want to push beyond the characteristic of the Alvarinho grape“

Anselmo Mendes, einer der Markenbotschafter der Rebsorte Alvarinho, begann seine Marke in den 80igern zu etablieren. Heute wird er auch Mr. Alvarinho genannt. Sein Betreben ist es, diese Rebsorte in all seinen Charakterzügen zu ergründen. Zu experimentieren. Seine ganze Erfahrung in die Interpretation des Weines zu legen und die Möglichkeiten auszuloten, welches Gesicht er dieser Traube (noch) geben kann. Das man sich von der traditionellen Methode verabschiedet hat keine Kohlensäure den Weinen zuzusetzen, zeigt, dass man überzeugt ist, auf dem richtigen Weg zu sein und den Weinen eine eigene Handschrift zu geben. Das zeigt sich in seinem Weinportfolio, finden wir dort unterschiedlichste Interpretationen der  Alvarinho Weine. Mal wird die Rebsorte als Blend oder auch als Standalone-Wein angeboten. Sie sind durchweg sehr gut ausbalanciert, tief und schmelzig. Dabei ist die Frucht der Spielball, die von exotischen Früchten bis hin zu Eukalyptus, Fenchel und Kräutern. Doch ein quirliger Geist rastet nicht, es braucht immer wieder neue Grenzen, die erobert werden müssen. Anselmo letztes Projekt ist das Experimentieren mit Portwein, obwohl die nördlichste Region Portugals, kurz vor der Grenze zu Spanien, nicht offiziell als Portweinregion deklariert ist. Oder auch der erste Orangewein „Tiempo“ aus der Vino Verdhe Region, der zuerst als 100 prozentiger Orange angedacht war, jedoch etwas gemäßigt wurde und letztlich als 50 prozentiger Orangewein und 50 prozentiger klassischer Alvarinho Traube mit ca. 2000 Flaschen in den Markt kommt. Last but not least versteht er es aber auch, sich vom Alvarinho zu lösen und das gesamte Vinho Verde Gebiet einzubeziehen. Mit seinem Wein Avesso, der in den Regionen Amarante und Baião zu finden ist, elaboriert er 5000 Flaschen, die den Weg in die Weinregale Portugals und der Welt finden werden. Sicherlich gibt es bald wieder eine neue Idee aus dem Hause Anselmo Mendes.

Bester Wein der Verkostung: Parcela Unica 2014